d
t
m

Nouvelles

Stellenangebot

Das Institut für Mehrsprachigkeit der Universität Freiburg (CH) und der PH Freiburg sucht eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in zu 40%, für das Forschungsprojekt „Formative Beurteilung der Sprechkompetenz im DaF-Unterricht“ des Wissenschaftlichen Kompetenzzentrums für Mehrsprachigkeit.
Dieses strebt ein differenzierteres Verständnis der Praktiken, Ansichten und Bedürfnisse der Sprach-Lehrpersonen bzgl. Beurteilung der mündlichen Kompetenzen an. Zudem sollen Hilfestellungen und Materialien zur Optimierung der Beurteilungspraxis der Sprechkompetenz im DaF-Unterricht der Sekundarstufe I (Romandie und Tessin) im Austausch mit Lehrpersonen entwickelt und erprobt werden.

Als wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in beiteiligen sie sich an der Entwicklung und qualitativen Erprobung dieser Hilfestellungen und Materialien (inklusive Videographie) und arbeiten auch bei der Aufbereitung und Auswertung der erhobenen Daten (Transkriptionen etc.) mit.

Dauer : Oktober 21 bis April 23, 

Mehr zum Stellenangebot

Bitte senden Sie Ihre elektronischen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Kopien der Diplome) als 1 PDF-Dokument bis 24.5.2021 an Frau Isabelle Affolter, isabelle.affolter@unifr.ch.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Projektleiterin, Dr. Elisabeth Peyer, gerne zur Verfügung (elisabeth.peyer@unifr.ch).

What is Special About Multilingualism?

New publication by R. Berthele & J. Vanhove (eds.), Currents in Language Learning Supplement

What is Special About Multilingualism?

https://onlinelibrary.wiley.com/toc/14679922/2021/71/S1 

Four of the articles are Open Access.

  1. Berthele, R. (2021). Introduction: What is special about multilingualism? Language Learning, 71(S1), 5-11. https://doi.org/10.1111/lang.12436
  2. Critten, R. G., & Dutton, E. (2021). Medieval English multilingualisms. Language Learning, 71(S1), 12-38. https://doi.org/10.1111/lang.12404
  3. Beisbart, C. (2021). Complexity in multilingualism (research). Language Learning, 71(S1), 39-79. https://doi.org/10.1111/lang.12426
  4. Berthele, R. (2021). The extraordinary ordinary: Re-engineering multilingualism as a natural category. Language Learning, 71(S1), 80-120. https://doi.org/10.1111/lang.12407
  5. Festman, J. (2021). Learning and processing multiple languages: The more the easier? Language Learning, 71(S1), 121-162. https://doi.org/10.1111/lang.12437  
  6. Lago, S., Mosca, M., & Stutter Garcia, A. (2021). The role of crosslinguistic influence in multilingual processing: Lexicon versus syntax. Language Learning, 71(S1), 163-192. https://doi.org/10.1111/lang.12412  
  7. Frank, S. L. (2021). Toward computational models of multilingual sentence processing. Language Learning, 71(S1), 193-218. https://doi.org/10.1111/lang.12406
  8. Chuang, Y.-Y., Bell, M., Banke, I., & Baayen, R. H. (2021). Bilingual and multilingual mental lexicon: A modeling study with Linear Discriminative Learning. Language Learning, 71(S1), 219-292. https://doi.org/10.1111/lang.12435

 

Stellenangebot

Wissenschaftliche·r Mitarbeiter·in am Fachdidaktikzentrum Fremdsprachen (30-50%)

Stellenantritt: 1. April 2021 oder nach Vereinbarung

Bewerbungsfrist: 14. März 2021

Weitere Auskünfte: Prof. Dr. Anita Thomas: anita.thomas@unifr.ch

 

Télécharger
Icône PDF 2021feb_wissma.pdf (96.84 Ko)

Aptitude à l'apprentissage des langues

L’apprentissage des langues dépend-il de facteurs innés, de facteurs acquis ou des deux ? Comment expliquer les différences individuelles face à l’apprentissage des langues ? Le champ de recherche sur les aptitudes langagières, définies au sens le plus large, permet de modéliser cette thématique complexe. Des chercheurs et chercheuses du Centre scientifique de compétence sur le plurilinguisme font le point sur l’évolution du concept des aptitudes langagières depuis les années 1920 et l’état actuel de la recherche. La revue de littérature et son résumé peuvent être consultés ici

Ergebnisbezogene Evaluation des Französischunterrichts

Der Schlussbericht zur « Ergebnisbezogenen Evaluation des Französischunterrichts in der 6. Klasse (HarmoS 8) in den sechs Passepartout-Kantonen»  wurde publiziert. Den Schlussbericht sowie eine Kurzfassung finden Sie hier: http://www.institut-mehrsprachigkeit.ch/de/content/ergebnisbezogene-evaluation-franzoesischunterricht

Die Evaluation wurde 2015-2019 am Institut für Mehrsprachigkeit der Universität und der Pädagogischen Hochschule Freiburg im Auftrag der Passepartout-Kantone durchgeführt.